arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich

Wir über uns

Was macht die AG 60plus der SPD Hamburg?

60plus ist die Arbeitsgemeinschaft der silbernen Generation in der Hamburger SPD. Wir laden Sie freundlich ein. Kommen Sie mit! Arbeiten Sie mit! Entscheiden Sie mit! Unser Hamburg braucht aktive, interessierte Senioren. Unser Hamburg braucht Sie!

Mehr als 450.000 Frauen und Männer in Hamburg haben das 60. Lebensjahr erreicht oder überschritten. Den guten Stand Hamburgs unter den Bundesländern hat diese Generation erarbeitet.

Längeres Leben bei guter Gesundheit können heute mehr Hamburgerinnen und Hamburger als in den vorangegangenen Generationen erwarten. Die Bedeutung der Älteren für die Wirtschaft und die Beteiligung der Älteren am Leben der Stadt nehmen zu.

Wir Sozialdemokraten der AG 60plus wollen dieser Generation ihren Platz in der Gesellschaft sichern. Wir werben um Teilnahme der Älteren an Gegenwart und Zukunft Hamburgs. Wir wollen die Voraussetzungen für möglichst langes selbständiges Leben verbessern. Wir wollen denen zur Seite stehen, die Hilfe brauchen.

Jeder Generation hat ihren Platz in der solidarischen Gesellschaft. Wie die Kleinsten aufmerksame Betreuung, wie die Heranwachsenden fördernde Schulen und erstklassige Berufsausbildung und die Arbeitenden befriedigende Arbeit brauchen, so haben auch wir Senioren Erwartungen und Wünsche an die politisch Verantwortlichen unserer Stadt Hamburg.

Das Rathaus sieht die Älteren neu.
Über zu lange Jahre hat das Rathaus unter CDU-Regie die Generation zwischen Ende der Berufstätigkeit und Hilfsbedürftigkeit gering geachtet. Als eines ihrer ersten Vorhaben hat Senatorin Prüfer-Storcks die Mitbestimmung der Hamburger Seniorenvertretungen auf neuen Weg gebracht und ihr gesetzliche Grundlage gegeben. Das gibt es nur in wenigen Bundesländern. Wir von 60 plus haben daran mitgearbeitet. Jetzt endlich werden Hochbahnstationen zügig mit Fahrstühlen ausgerüstet. Gegen steigende Mieten ist der Senat mit einem Bauprogramm für mehr Wohnungen in Hamburg angetreten. Der Mangel an Aufmerksamkeit für das ältere Drittel hat viel zu tun hinterlassen. Die staatlich geförderten Einrichtungen für Bildung und Kultur nutzen die gewonnene Freizeit der Älteren nicht mit besonderen Angeboten und Veranstaltungen. Wer knapp rechnen muss, bleibt von vielem ausgeschlossen. Wir in der Arbeitsgemeinschaft 60 plus arbeiten mit Senat, Bürgerschaft und Bezirksverantwortlichen für eine neue Seniorenpolitik in Hamburg.

Unsere Generation hat Erfahrung in guten und schweren Zeiten gesammelt. Wir wissen den Frieden in Europa zu schätzen. Wir wollen unser Wissen an die junge Generation weitergeben.

Wir laden Sie ein. Beteiligen Sie sich mit den Frauen und Männern bei 60plus aktiv an Leben und Gestaltung unserer Stadt. Beraten und bestimmen Sie mit, wenn es um den Platz der Senioren im Miteinander der Generationen in unserem schönen Hamburg geht.